Fluch aufheben

Magische Spiegel

magische Spiegel
Spiegel sind praktisch für die magische Selbstverteidigung. Kei Uesugi / Getty Images
Erinnerst du dich, als du ein Kind warst und herausgefunden hast, dass du mit dem Handspiegel deiner Mutter Sonnenlicht auf Menschen reflektieren kannst? Ein „magischer Spiegel“ arbeitet nach dem Prinzip, dass alles, was sich darin widerspiegelt – einschließlich feindlicher Absichten – an den Absender zurückgeschickt wird. Dies ist besonders effektiv, wenn Sie die Identität der Person kennen, die Ihnen schlechtes Mojo schickt.

Es gibt verschiedene Methoden, um einen Zauberspiegel zu erstellen. Der erste und einfachste ist die Verwendung eines einzelnen Spiegels. Weihen Sie zuerst den Spiegel wie jedes andere Ihrer magischen Werkzeuge. Stellen Sie den Spiegel im Stehen in eine Schüssel mit schwarzem Salz, das in vielen Hoodoo-Traditionen verwendet wird, um Schutz zu bieten und Negativität abzuwehren.

Platzieren Sie in der Schüssel vor dem Spiegel etwas, das Ihr Ziel darstellt – die Person, die Sie verflucht. Dies kann ein Foto, eine Visitenkarte, eine kleine Puppe, ein Gegenstand sein, den sie besitzen, oder sogar ihr Name, der auf ein Stück Papier geschrieben ist. Dies wird die negative Energie des Individuums an ihn zurückgeben.

DeAwnah praktiziert traditionelle Volksmagie in Nordgeorgien und sagt: „Ich benutze häufig Spiegel. Es ist praktisch, Flüche und Verhexungen zu brechen, besonders wenn ich nicht genau weiß, wer die Quelle ist. Es prallt alles zurück die Person, die es ursprünglich besetzt hat. “

Eine ähnliche Technik besteht darin, eine Spiegelbox zu erstellen. Es funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie der einzelne Spiegel, nur dass Sie mehrere Spiegel verwenden, um das Innere einer Box auszukleiden und sie festzukleben, damit sie sich nicht bewegen. Sobald Sie dies getan haben, platzieren Sie einen magischen Link zu der Person in der Box und verschließen Sie die Box. Sie können schwarzes Salz verwenden, wenn Sie etwas mehr magischen Schwung hinzufügen möchten.

In einigen volksmagischen Traditionen wird die Spiegelbox aus Scherben eines Spiegels erstellt, den Sie mit einem Hammer zerschlagen haben, während Sie den Namen der Person singen. Dies ist eine großartige Methode – und alles mit einem Hammer zu zerschlagen ist ziemlich therapeutisch -, aber seien Sie vorsichtig, dass Sie sich nicht schneiden. Tragen Sie eine Schutzbrille, wenn Sie sich für diesen Ansatz entscheiden.

Schutzköder Poppets

magischer Teller
Erstellen Sie einen Poppet, um die Treffer für Sie zu übernehmen.
Jim Corwin / Getty Images

Viele Menschen verwenden Poppets oder magische Puppen in der Zauberei als Werkzeug der Beleidigung. Sie können einen Poppet erstellen, um Menschen darzustellen, denen Sie heilen oder Glück bringen möchten, die bei der Arbeitssuche helfen oder die Sie schützen möchten. Der Teller kann jedoch auch als Verteidigungswerkzeug verwendet werden.

Erstellen Sie einen Poppet, um sich selbst darzustellen – oder wer auch immer das Opfer des Fluches ist – und beauftragen Sie den Poppet mit der Aufgabe, den Schaden an Ihrer Stelle zu übernehmen. Das ist eigentlich ziemlich einfach, weil der Teller als eine Art Köder fungiert. Befolgen Sie die Anweisungen zur Poppet-Konstruktion. Wenn Ihr Poppet fertig ist, teilen Sie ihm mit, wofür er gedacht ist.

„Ich habe dich gemacht und dein Name ist. Du sollst die negative Energie erhalten, die an meiner Stelle gesendet hat. “

Platzieren Sie den Teller irgendwo im Weg. Wenn Sie glauben, dass die Auswirkungen des Fluches Sie nicht mehr beeinflussen, entfernen Sie Ihren Teller. Der beste Weg, um es loszuwerden? Nehmen Sie es an einen Ort, der weit von Ihrem Zuhause entfernt ist, um es zu entsorgen!

Die Autorin Denise Alvarado empfiehlt, einen Teller zu verwenden, um die Person darzustellen, die einen Fluch gegen Sie ausgesprochen hat. Sie sagt: „Legen Sie den Teller in eine Schachtel und begraben Sie ihn unter einer dünnen Schicht Erde. Direkt über der Stelle, an der Sie den Teller vergraben haben, zünden Sie ein Lagerfeuer an und singen Sie Ihren Wunsch, dass der gegen Sie gewirkte Fluch zusammen mit den brennenden Flammen verzehrt wird der Teller, der unten im flachen Grab liegt. “

Folk Magic, Binding, and Talismans

Talismans and Amulets
Talismans and Amulets.Marco Baldinazzo / Getty Images

There are a number of different methods of curse-breaking found in folk magic.

  • Take a purifying bath that includes a blend of hyssop, rue, salt, and other protective herbs. Some people believe this will wash away the curse.
  • In some forms of rootwork, an “uncrossing” spell is performed and often involves the recitation of the 37th Psalm. If you don’t feel comfortable saying a Psalm during spellwork, you can burn uncrossing incense, which is typically a blend of rue, hyssop, salt, sage, and frankincense.
  • Create a spell-breaking talisman or amulet. This can be an existing item that you consecrate and charge, and ritually assign the task of repelling the curse, or it can be a piece of jewelry that you create specifically for this purpose.
  • Binding is a method of magically tying the hands of someone who is causing harm and discontent. Some popular methods of binding include creating a poppet in the person’s likeness and wrapping it with cord, creating a rune or sigil specifically to bind them from causing further harm, or a spell tablet restricting them from performing negative actions towards their victim.
  • Blogger and author Tess Whitehurst has some great suggestions, recommending, „On the morning of a full moon, between sunrise and one hour after sunrise, cut a lemon in half and sprinkle the top of each half with sea salt. Sweep your aura with one half and then the other half (sort of like you’re using an energetic lint brush about 6-12 inches away from your skin) and then place both halves face up on your altar. The next morning, again between sunrise and an hour after sunrise, discard the halves in yard waste, trash, or compost bin. Then repeat the entire process with a new lemon. Repeat for 12 days straight.“