Hellsehen

Durch Hellsehen klare Prognosen erhalten

Jetzt sollte sich spätestens an diesem Punkt jeder fragen, was nun Hellsehen mit Psychotherapie oder sonstigen Therapieformen zu tun haben kann.

Hellsehen aus der Bedeutung heraus, ist Verstehen, ist Licht ins Dunkel zu bringen, ist endlich erfahren worum es geht und das ist eben in der Praxis der therapeutischen und psychoanalytischen Vorgehensweise ein sehr wichtiger Anhaltspunkt.

Wir wollen Licht ins Dunkel bringen, wir wollen Hellsehen können, was mit Partnern problembehaftet ist, um diese zu klären. Nur das wir hier alle Formen der Psychoanalyse in unsere Arbeiten mit aufnehmen, um gewährleisten zu können, menschlich den absoluten Durchblick zu haben und die Probleme aufsplitten und erkennen zu können.

Hellsehen bedeutet für uns zu ermitteln, auf Grund von Daten und Erfahrungen aus Jahrhunderten langer Präsenz von Psychotherapeuten und Analytikern wie wir ihnen helfen werden, was in Bezug genommen werden muss, um die richtigen Schritte auszuwählen.

Hierzu bedarf es einer feinen, strukturierten Vorgehensweise, die alle Belange, Fragen und Antworten in Bezug bringt, die dem Patienten/Probanden helfen, zu verstehen und über die Maßen hinaus das Verständnis für beide wieder in eine Linie zu bringen, so dass man aus den Fehlern lernt und sich wieder an alten Dingen erfreuen kann, die zu Beginn der Partnerschaft Usus waren.

Hellsehen bedeutet auch Probleme aus vielschichtigen, menschlichen Unregelmäßigkeiten zu differenzieren, um genau hinter die Fassade zu schauen, sei es bei persönlichen Problemen, bei Krankheiten wie Alkoholismus, Drogenabhängigkeit oder Burnout. Hier ist es ebenso wichtig hell zu sehen, zu schauen was genau passiert ist, wie es dazu kommen konnte. Wenn ich über therapeutische Maßnahmen hier den Weg finde, dann habe ich alles das was vorher im Dunkeln war jetzt im Hellen. Daher auch das Wort Hellsehen. Was nicht immer nur im Sinne von Spiritualität ein Zeugnis dafür ist, zu lernen, zu erfahren und die Problematiken zu meistern.

Jeder von uns das Lachen in sich. Es wurde uns in die Wiege gelegt und ist ein Geschenk. Leider kommt es durch verschiedene Faktoren immer häufiger vor, dass wir unser Lachen im Laufe des Lebens Stück für Stück verlieren. Und genau hier setzen Lachcoaches mit ihrem sogenannten Lachyoga an. Es gibt viele Möglichkeiten, um das Lachen wieder zu aktiveren. Beim Lachyoga wird das Lachen mithilfe von verschiedenen Atem- und Körperübungen stimuliert.

Lachyoga (wird in der Fachsprache Hasya Yoga genannt) wurde im Jahr 1995 von dem indischen Arzt Dr. Madan Kataria entwickelt. Nachdem er sich Mitte der 90er Jahre ausführlich mit der Wissenschaft des Lachens und dessen positive Wirkung auseinandergesetzt hat, erkannte er, dass sich das Lachen im Laufe des Lebens immer mehr verliert. Diesen Zustand wollte er verändern. Hierfür aktivierte er früh morgens Menschen in einem Park von Mumbai, mit ihm zu lachen. Anfangs entlockte er der immer größer werdenden Gruppe ihr Lachen durch Witze. Die Leute waren begeistert und gingen mit Schwung und gut gelaunt an die Arbeit. Nach einiger Zeit stellt Madan fest, dass die Witze nicht bei allen Menschen gleich gut ankamen und ihm die Witze auch langsam ausgingen. So kam er auf die Idee, Lachen und Yoga miteinander zu kombinieren.

Lachyoga vereint den Einsatz der Stimme mit Körperbewegungen, Zwerchfellstimulation und Atemtechnik. Das Ziel liegt darin, ein zu Beginn einstudiertes Lachen in ein echtes, herzliches Lachen zu verändern und die eigenen Kraftquellen zu aktivieren. Da Lachen in der Gemeinschaft noch mehr Spass macht und ansteckend ist, bietet es sich an, Lachyoga in einer Gruppe durchzuführen. Die positive Kraft des Lachens nutzen immer mehr Menschen, mittlerweile gibt es über 100 Ländern sogenannte Lachclubs. Zu den vielfältigen Wirkungen des Lachens zählen unter anderem:

 

  • Lachen entspannt
  • Lachen stärkt das Selbstbewusstein
  • Lachen aktiviert das Immunsystem
  • Lachen schützt vor Diabetes
  • Lachen vereint Menschen
  • Lachen wirkt sich positiv auf die Verdauung an
  • Lachen beugt Burnout vor
  • Lachen reinigt die Bronchien
  • Lachen senkt das Schmerzempfinden

Fake it – until you make it: Lachen hebt die Stimmung und Sie fühlen sich innerhalb von Minuten besser. Da unser Körper echtes nicht von gestelltem Lachen nicht unterscheiden kann, haben Sie in beiden Bereichen die selben gesundheitlichen Vorteile. Glückshormone fluten unseren Körper und wir fühlen uns glücklich. Lachen stärkt Ihr Immunsystem und reinigt die Lungen bis in die Tiefen. Es ist ein kraftvolles Instrument gegen Burnout und Depression, der Blutdruck wird normalisiert und Ihr Gehirn und die Zellen werden mit Sauerstoff angereichert. Mithilfe des Lachyogas fühlen Sie sich energiegeladen und steigern Ihr Wohlbefinden. Außerdem ist Lachen ein hervorragendes Mittel, um Freundschaften aufzubauen und eine Verbindung zu anderen Menschen zu schaffen. Während Sie lachen, bewegen Sie die Bauchmuskeln, das Zwerchfell und die Muskeln zwischen den Rippen.

Lachen im Berufsleben ist die zeitsparendste, effizienteste, wirtschaftlichste und zugleich die am leichtesten einzusetzende Methode der Stressbewältigung. Durch Humor und Lachen motivieren Sie Mitarbeiter und Kollegen, die Zusammenarbeit und die Teamfähigkeit wird gefördert und die Arbeit geht leichter von der Hand. Zusätzlich werden Produktivität und Kreativität gesteigert. Sowohl Arbeitsnehmer als auch Arbeitgeber profitieren von den positiven Auswirkungen des Lachens. Forschungen belegen, dass Lachen am Arbeitsplatz viele Angelegenheiten löst und dass fröhliche Menschen mit sich im Einklang und produktiver sind.

 

Vorteile von Lachyoga für Unternehmen:

  • Verbessertes Stressmanagement
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit
  • Erhöhung der Motivation
  • Höhere Arbeitszufriedenheit
  • Verbesserung der Gesundheit
  • Steigerung der Kreativität
  • Verbessertes Teambuilding und Verbesserung des Betriebsklimas
  • Verbesserung der Konzentration
  • Erhöhte Aufmerksamkeit durch erhöhte Sauerstoffzufuhr
  • Weniger Mitarbeiterfluktuation

Ob teilweise richtige Lachanfälle oder vereinzeltes Gekicher, in der Gruppe geht lachen schnell und einfach. Aber wie sieht es an einem verregneten Montagmorgen aus? Kann man mit der richtigen Technik auch alleine an einem grauen Tag lachen? Die Antwort ist eindeutig „ja“. Es liegt bei Ihnen, wie Sie durchs Leben gehen.

Die therapeutische Wirkung von Lachen auf unsere emotionale, geistige und körperliche Gesundheit wird in zahlreichen Studien überprüft. Lachen gibt Ihnen die Kraft, innere Stärke aufzubauen, sodass Sie schwierige Situationen besser meistern. Schritt für Schritt vollzieht sich eine positive Veränderung in unserem Fühlen, Denken und zu Ihrer Einstellung zum Leben. Die unsichtbare Kraft des Lachens bringt konstruktive Veränderungen hervor und hilft Ihnen, in Würde und rechtschaffen zu leben. Lachyoga ist keine Religion, aber es hat eine lebensverändernde, tiefe Wirkung. Kinder lachen rund 300 bis 400 Mal am Tag und haben noch die Fähigkeit des spontanen Lachens. Erwachsene, die um Humor zu verstehen ihre kognitiven Fähigkeiten einsetzen, lachen nur rund 10 bis 15 Mal am Tag. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, das kindliche Lachen wieder neu erlernen. Wie eine Grippe, ist Lachen ansteckend. Wenn Ihnen jemand mit einem Lächeln entgegentritt, geben Sie es gleich weiter. Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte und aktivieren Sie Ihren gesamten Organismus. Verbinden Sie Gesundheit mit Freude und nutzen Sie die befreienden Kräfte von Lachyoga.

Unsere Coaches - Sofortige Hilfe am Telefon

Sie finden sich in diesen Informationen wieder und wissen bereits das Sie qualifizierte Hilfe benötigen. Unser Team steht Ihnen jederzeit telefonisch zur Seite.

Berater & Coaches

Unser Team aus Beratern, Coaches und Therapeuten ist immer für Dich da. Hier findest du das gesamte Team

Gerd

Uschi

Stephane

Manuela

Lebenshilfe.ch am Telefon hat 5,00 von 5 Sternen | 57 Bewertungen auf ProvenExpert.com